Direkt zum Artikelanfang

Supervision

Im Rahmen meines Supervisionsangebotes stehen die innerseelischen und zwischenmenschlichen Wirkfaktoren des beruflichen Handelns meiner Supervisanden im Vordergrund. Es ist mein Ziel, zur Verbesserung sowohl der Arbeitszufriedenheit als auch der professionellen Qualität beizutragen, indem

  • in einem wertschätzenden Gesprächsrahmen Entlastung von perfektionistischem Leistungsdruck möglich wird.
  • bei der Auseinandersetzung mit Konflikten die Beziehungs- und die Sachebene unterschieden werden und auf beiden Ebenen jeweils angemessene Lösungen entwickelt werden.
  • ich den Supervisanden ermögliche, sich der Auseinandersetzung mit ihren „blinden Flecken“ zu stellen, um hierin eine Chance zu persönlichem Wachstum zu erkennen und zu nutzen.
  • die individuellen Spielräume und Begrenzungen des Arbeitsplatzes im Rahmen der jeweiligen Institutionen erkannt und genutzt bzw. respektiert werden.

Der konkrete Supervisionsauftrag wird im Rahmen des Erstgesprächs vereinbart. Supervision verstehe ich auch als eine unmittelbare Maßnahme der Burnout-Prophylaxe.